Management

Torsten Fuhrberg

Nach einer Lehre zum Werbekaufmann, einem anschließenden redaktionellem Volontariat bei einer Wochenzeitung und einem betriebswirtschaftlichen Studium an der FU Berlin begann seine berufliche Laufbahn bei der Werbeagentur Dorland in Berlin. Hier war Herr Fuhrberg als Texter und Konzeptioner für einige bedeutende Zigarettenmarken und pharmazeutische Produkte tätig. 1975 erfolgte dann der Einstieg in das Messewesen. Bei der Berlin Messe war er zunächst als Referent für die Werbung von Fachmessen und Fachkongressen verantwortlich; vor seinem Ortswechsel nach Düsseldorf prägte er in seiner letzten Position bei der Berliner Messegesellschaft als Abteilungsleiter die Unternehmenskommunikation dieses Unternehmens.

1982 übernahm er bei der amerikanischen Messegesellschaft Clapp & Poliak die Leitung des Bereichs Inlandsmessen; nach dem Verkauf der Gesellschaft an die Cahners Exposition Group übernahm er zusätzlich auch die Vermarktung einiger Auslandsprojekte. Mit der Übernahme der Gesellschaft durch die Reed-Gruppe war Herr Fuhrberg auch verantwortlich für die Vermarktung der Auslandsmessen dieser Gesellschaft in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Als Mitinhaber der privaten Messegesellschaft Dr. Kater Marketing GmbH entwickelte Herr Fuhrberg ab 1985 eine Vielzahl von Fachmessen und Fachkongressen in Deutschland.

Mit dem Verkauf des Unternehmens an die Messe Frankfurt war er als Geschäftsführer verantwortlich für alle in- und ausländischen Projekte dieser Gesellschaft. 1994 stieg er in die bereits 1985 zusammen mit Gabriele Haase gegründete MCO ein. In den Jahren nach seinem Eintritt wurden zahlreiche Projekte im In- und Ausland aufgebaut und einige neue Gesellschaften gegründet, die einen strategischen Bezug zum Veranstaltungswesen haben. Heute ist Herr Fuhrberg verantwortlich für die Unternehmensgruppe und für eine Reihe eigener Projekte innerhalb der MCO.

Neben seiner beruflichen Tätigkeit ist Herr Fuhrberg auch ehrenamtlich seit vielen Jahren engagiert. So hat er den internationalen Filmwettbewerb „Berliner Klappe“ erfunden und über viele Jahre verantwortlich organisiert. Auch der Internationale Druckschriften-Wettbewerb für Werbung, Verkaufsförderung und Public Relations entstammt seiner Initiative.

Mitgeholfen hat Herr Fuhrberg auch bei der Entwicklung des BoB – des Business to Business Award, des deutschen Verkaufsförderungswettbewerbs und des Wettbewerbs „Die informative Verpackung“. Von 1975 bis heute hat Herr Fuhrberg in verschiedenen Verbänden der Kommunikationswirtschaft über längere Jahre hinweg verantwortliche Führungsaufgaben in der Verbandsspitze wahrgenommen.

2006 gründete er die gemeinnützige Organisation „Ad Meliorem – Äthiopienhilfe e.V.“, die sich zum Ziel gesetzt hat, mit eigenem Geld Hilfsprojekte in diesem Land zu unterstützen.

Gabriele Haase

Nach dem Abitur studierte Gabriele Haase zunächst Bauingenieurwesen an der TU Berlin. Während dieser Zeit hat sie vielfach auf Messen in Berlin gearbeitet und wurde so sehr schnell mit dem „Messebazillus“ infiziert. Es folgte ein zweites Studium: Wirtschaftsingenieurwesen. Danach gründete sie 1984 zusammen mit Torsten Fuhrberg -als stillem Gesellschafter- die MCO Marketing Communication Organisation GmbH in Düsseldorf. In der Anfangszeit vermarktete sie insbesondere amerikanische und chinesische Messen in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Einige Jahre später begann die Zusammenarbeit mit indischen Messeveranstaltern. In China, wo die MCO über viele Jahre die CCPIT-Veranstaltungen betreut hat, konnte sie intensiv am Aufbau des chinesischen Messewesens teilhaben. Noch heute hat sie ein ausgesprochen positives Verhältnis zu Asien, insbesondere zu China und Indien. Nach der Wiedervereinigung erfolgte die Eröffnung von Niederlassungen in Prag, Bukarest und Sofia.

Diese Büros wurden jedoch in der wirtschaftlichen Krisenzeit Ende der 90-er Jahre wieder geschlossen, weil das Messewesen zu diesem Zeitpunkt in diesen Ländern kollabierte. Heute ist Frau Haase als Geschäftsführerin verantwortlich für die Auslandsprojekte, sowie für alle kaufmännischen Belange der Unternehmensgruppe.

.